deen
Vielschichtigkeit der Farbtöne

Jeder Farbton, der aus einer bestimmten Pflanze gewonnen wird, hat einen ganz eigenen Farbcharakter. Das Rot der Krappwurzel unterscheidet sich wesentlich vom Rotholz-Rot, so wie auch das Kreuzdorn-Gelb vom Gelb der Reseda. Ein Charakteristikum der Pflanzenfarben besteht außerdem darin, dass ein Farbton weitere Farb- Nuancen aus dem Bereich der Komplementärfarben in sich trägt. So ist vom Chlorophyll (Blattgrün) bekannt, dass es Purpur enthält. Mehrere Farbtöne im Blattgrün bilden also ein Farbganzes, aber auch eine lebendige Bewegung. Dieses Fehlen jeglicher Einseitigkeit erklärt die wohltuende Harmonie der Pflanzenfarben, sowohl in ihrer Wirkung auf Seele und Gemüt als auch im Zusammenspiel der Einzelfarben untereinander.

Die synthetischen Farben, die nur auf einem Grundstoff - Erdöl oder Teer - basieren, zeigen dagegen ein recht undifferenziertes Farbbild. Ihnen fehlt das "Lebendig-Wirksame" der Pflanzenfarben. Selbst bei elektrischem Licht, besonders bei diffuser Beleuchtung, offenbaren Pflanzenfarben eine ausgeprägte Lebendigkeit.


  1. Impressum
  2. Kontakt
  3. AGB
  4. Datenschutz
  5. © 2018 Artemis - Hans Stockmar GmbH & Co. KG