deen
Lösen und Binden

Nahezu alle Pflanzen enthalten in irgendeiner Form farbige Substanzen. Darüber hinaus sind diese Farbstoffe in aller Regel in mehr als einem Pflanzenteil (Wurzel, Stängel, Blatt, Bl¨te, Frucht) enthalten, wenn auch meist in einem bestimmten Teil in besonders hoher Konzentration (z.B. Alizarin in der Wurzel der Krapppflanze, rubia tinctoria).

Die Farbstoffe sind in der Pflanze zumeist in irgendeiner Form gebunden und stehen daher zum Malen nicht unmittelbar zur Verfügung. Die Kunst des Pflanzenchemikers besteht nun darin, den Farbstoff in aufeinander folgenden Schritten zunächst aus seiner Gebundenheit zu lösen, dann aber wieder neu zu binden.


  1. Impressum
  2. Kontakt
  3. AGB
  4. Datenschutz
  5. © 2018 Artemis - Hans Stockmar GmbH & Co. KG